Finden Sie einen Händler in
Ihrer Nähe!

Service
Jetzt ausprobieren: Der neue Wrasenlüfter-Konfigurator von FLECK.

Ausbildung bei FLECK

Weil uns der Nachwuchs wichtig ist

An beiden Standorten von FLECK in Datteln und in Oer-Erkenschwick bilden wir aus. Denn: uns ist es wichtig, dass junge Leute eine berufliche Perspektive im gewerblichen Bereich über eine Ausbildung erhalten.

Mit Blick auf unsere Mitarbeiter-Struktur wissen wir, dass wer einmal Teil der FLECK-Familie wurde, ihr auch lange treu bliebt. So sind viele unserer Mitarbeiter bereits seit vielen Jahren betriebszugehörig. Dadurch ebnen wir der praxisnahen und fachbezogenen Ausbildung bei FLECK den Weg: Erfahrung und Know-how werden intern von einer Generation an die nächste weitergegeben.

Während der Ausbildung bei FLECK lernen die Auszubildenden alle wichtigen Geschäftsbereiche und -prozesse unseres mittelständischen Unternehmens kennen.

Dabei sind die Einsatzgebiete sehr unterschiedlich, vielfältig und spannend. Ziel ist es, dass Auszubildende bei FLECK eigenverantwortliches Arbeiten erlernen und zudem umfangreiche Kenntnisse, Fertigkeiten und Qualifikationen für ihre berufliche Zukunft sammeln.

Aktuell bildet FLECK in folgenden Ausbildungsberufen aus:

  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Verfahrensmechaniker Kunststoff und Kautschuk
  • Industriekaufmann/-frau

Lernen Sie unseren Azubi Marvin kennen

Marvin Multhaupt (19) aus Oer-Erkenschwick hat bei FLECK bereits eine Ausbildung zum Fachlageristen absolviert und hat sich nun dazu entschieden, noch eine weitere einjährige Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik anzuschließen.

Wir haben mit ihm ein Interview zu seiner Ausbildung bei FLECK geführt:

 

FLECK: Marvin, warum hast du dich damals für eine Ausbildung bei FLECK entschieden?

Marvin: Ich habe mich erst einmal zu den möglichen Ausbildungsberufen, die für mich in Frage kamen, informiert. Die Ausbildung zum Fachlageristen hörte sich gut an und dann bin ich ganz schnell auf FLECK als Arbeitgeber hier in der Region aufmerksam geworden. Und dann hat’s für mich sogar mit der Stelle hier geklappt.

FLECK: Und jetzt hast du noch nicht genug vom Lernen und möchtest weitermachen?

Marvin: Ja, genau. Mein Ausbilder hat mir angeboten, noch die Ausbildung zur Fachkraft anzuhängen. Und hier passt für mich alles. Daher habe ich direkt zugesagt – ohne zu zögern. Für mich ist das ein guter Schritt.

FLECK: Würdest du anderen Menschen in deinem Alter auch eine gewerbliche Ausbildung empfehlen?

Marvin: Ja, auf jeden Fall! Für mich kam ein Studium nicht in Frage. Ich wollte direkt etwas Praktisches lernen und in einen Beruf einsteigen. Das war mir immer wichtig und ich bereue es nicht. Ich mag es, jeden Tag herzukommen und gemeinsam mit meinen Kollegen den Tag zu verbringen. Abends falle ich müde, aber glücklich ins Bett.

 

Wer sich gerne einmal mit Marvin austauschen möchte, schreibt einfach eine E-Mail an . Wir stellen gerne den Kontakt her.

 

 

Marvin Multhaupt ist schon ein fester Teil der FLECK-Familie.