Finden Sie einen Händler in
Ihrer Nähe.

Neuheit!
NEU: ROOFGUARD mit FLECK connect
Daniel Bläsing (l.), Christian Schwarz (2. v. l.) und Lukas Brzenczek (m. l.) mit Vertretern der Heitkamm GmbH Dachbaustoffe in Ahlen: Einkaufsleiter Stefan Mull (m. r.), Vertriebsleiter Thomas Rudolph (2. v. r.) und Dirk Grawinkel, Mitarbeiter aus dem operativen Einkauf (r.).
Daniel Bläsing (l.), Christian Schwarz (2. v. l.) und Lukas Brzenczek (m. l.) mit Vertretern der Heitkamm GmbH Dachbaustoffe in Ahlen: Einkaufsleiter Stefan Mull (m. r.), Vertriebsleiter Thomas Rudolph (2. v. r.) und Dirk Grawinkel, Mitarbeiter aus dem operativen Einkauf (r.).
10. März 2022

FLECK führt Jahresgespräche mit seinen Handelspartnern

„Ein sogenanntes Jahresgespräch verfolgt in der Regel zwei Ziele: Zum einen geht es um einen Rückblick auf die gemeinsamen Aktivitäten der letzten zwölf Monate. Zum anderen sollen möglichst präzise Vereinbarungen über die zukünftige Partnerschaft fixiert werden“, so Christoph Nielacny, Geschäftsführer der Fleck GmbH.

Gemeinsam mit unseren acht Gebietsverkaufsleitern, die ihm direkt unterstellt sind, nahm Nielacny in den Monaten November bis Februar deutschlandweit vor Ort auf der Ebene der Baustoff- und Bedachungshandelskooperationen sowie mit einzelnen Partnern aus dem Baustoff- und Bedachungshandel entsprechende Termine wahr.

„Da uns bei FLECK Kundenbindung sehr wichtig und ein partnerschaftliches Miteinander mit dem Handel die Maxime des vertrieblichen Handelns ist, war es uns auch ein besonderes Anliegen, die Gespräche – selbstverständlich unter geltenden Corona-Schutzmaßnahmen – möglichst in Präsenz und nicht via Videokonferenz durchzuführen“, so Gebietsverkaufsleiter Süd-West und Benelux, Erik Disselbeck. Die Gespräche dienen unter anderem dazu, gemeinsame Maßnahmen im Bereich Marketing und Vertrieb, wie etwa Verkaufsaktionen für unsere Neuprodukte, z. B. FLECK connect oder ROOF SUPER DRY, zu diskutieren – und zu fixieren.

Ferner werden üblicherweise Konditionsvereinbarungen und preisliche Rahmenbedingungen besprochen. In diesem Jahr standen dabei unter anderem die starken Materialverknappungen und die hohen Preissteigerungen in der Baubranche im Mittelpunkt. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern konnte FLECK seine Handelspartner 2021 durch eine vorausschauende Lagerhaltung bei Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen durchgängig innerhalb der üblichen Lieferzeiten versorgen – und kann das auch weiterhin verlässlich leisten.

Außendienstmitarbeiter Patric Schneider, zuständig für Deutschland Süd, vor seinem Treffen mit den Partnern der Hermann Konz GmbH & Co KG in Winnenden, um dort über das Zubehör von FLECK für Steil-, Flach- und Solardächer zu sprechen.

 

Für persönliche Gespräche legt FLECK gerne einige Kilometer zurück: Adrian Burkart, Leiter Verkaufsinnendienst, im Gespräch mit Sonja Klein, Abteilungsleitung Verkauf Neumarkt/Handelswareneinkauf der Röben Tonbaustoffe GmbH, Zetel.

FLECK hält sich nach wie vor strikt an die Dreistufigkeit in der Absatzkanalpolitik und bleibt diesbezüglich den bestehenden Partnerschaften mit dem Bedachungs-, Baustoff- und SHK-Handel treu. Dies äußert sich unter anderem auch durch eine Fördermitgliedschaft im ZDBF – dem Zentralverband des Deutschen Bedachungsfachhandels e.V. Darüber hinaus ist FLECK Mitglied im Gesprächskreis Baustoffindustrie/Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) e. V. (GSKR). Dort wirkt unser Geschäftsführer Christoph Nielacny aktiv in der Arbeitsgruppe BauFokus mit, in der unter anderem Themen wie der Fachkräftemangel und Stammdaten-Initiativen diskutiert werden. Nähere Informationen zum Engagement von FLECK finden Interessierte hier.

Inzwischen sind die letzten Treffen mit den Handelspartnern erfolgreich abgeschlossen worden, sodass es nun an die Umsetzung der geplanten Maßnahmen geht.

Eine Übersicht der Gebietsverkaufsleiter und entsprechende Ansprechpartner im Innendienst finden Sie hier.